Zitat für den Augenblick 021

Vor dem letzten Einschlafen blieben meine Gedanken bei einem Satz aus meiner aktuellen großartigen Gute-Nacht-Lektüre Der Name der Rose von Umberto Eco hängen:

Man kann das Gottesvolk nicht verändern, wenn man die Ausgeschlossenen nicht wieder integriert.

Ja, wen haben wir ausgeschlossen? Wen schliessen wir aus?
Sind unsere Gemeinden ein Zuhause für die am Rande Stehenden, die Ausgeschlossenen, die “Sünder”?
Oder sind es Versammlungen der Frommen, der Guten, der Insider, in denen für alle, die nicht ins fromme Schema passen nur wenig Platz ist?

Technorati Tags: , , ,

3 Gedanken zu „Zitat für den Augenblick 021“

  1. Irgendwie erinnert mich das an „Ich muss verrückt sein so zu leben“. Beim Lesen dieses Buches habe ich mir die letzten zwei Fragen auch gestellt…
    Leider waren die Antworten die ich fand alles andere als… schön…

  2. Ja, so geht es mir auch. Ich mache mir in letzter Zeit oft Gedanken darüber und wie du sagst, es sieht nicht alles schön aus…
    PS: Das ist ein Buch was ich auch mal gerne lesen würde…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.