Fasten 2007

Morgen beginnt sie mal wieder. Die Fastenzeit.
Und wie jedes Jahr schreibe ich etwas darüber. Diesmal sogar etwas neues. Bei ecclesiola (“unterwegs mit der kirche in zelten, ressourcen für liturgie und spiritualität in einer postkonfessionellen kultur” – prinzipiell lesenswert!) haben ich einen neuen Gedanken entdeckt: fasten, worauf man sowieso schon verzichtet:

gibt es nicht schon dinge, auf die man sowieso schon verzichten „muss“? vielleicht ist diese vorbereitungszeit eine einladung dazu, diese dinge wahrzunehmen und einmal nicht grimmig und verbittert zu werden, sondern aktiv ja dazu zu sagen. […]
so kann vielleicht aus einem „geht ja nicht anders“, aus einem äusseren zwang, ein bewusstes „mit dieser lücke, mit diesem verzicht will ich leben“ werden. man kann vielleicht lernen, dass man nicht etwas bestimmtes brauchen „muss“. was für eine freiheit kann so gewonnen werden!

Ja, dann werde ich wohl bis morgen mal überlegen, auf was ich dieses Jahr verzichten und über welches Thema ich eine NT-Theologie Arbeit schreiben will. Hat jemand Vorschläge?

6 Gedanken zu „Fasten 2007“

  1. INTERNET, INTERNET, INTERNET!!!!
    Zur Abstufung:
    1.) Im Unterricht
    2.) Beim Lernen
    3.) IMMER

    Such dir was aus. Wahlweise darfst du auch nur Blogfasten machen..das heißt lesen und schreiben…

    …chch…die hanni

  2. Naja, ich weiß ja nicht worauf Du sonst so verzichtest und was Du unter Fasten so verstehst…

    Ich kann Dir jedenfalls sagen worauf ICH verzichten kann:

    Fernsehen, banale Lektüre, belanglose Unterhaltungen.

    Und dann natürlich:

    Schweinefleisch, Mikrowellen-Essen, Süßigkeiten, Dosenfutter, Pestizide im Essen, aufgewärmtes Essen, Limonaden, Zucker, Süßstoffe um nur die wichtigsten zu nennen…

    Ich wünsche Dir jedenfalls viel Erfolg!

  3. falls jemand von Euch beim fasten Probleme mit dem Zahnfleisch bekommen sollte, dann könnt ihr euch gerne meinen Artikel durchlesen

  4. Hallo Hufi,

    ich bin ganzheitlich behandelnder Zahnarzt und Fastendoc und wollte zum Thema *Fasten* nur meinen fachspezifischen Teil beisteuern. Alles klar?….wo erkennst Du denn Werbung?

  5. @fasten-coach:
    Ja, es ist alles klar (sorry). Ich war nur etwas skeptisch, da es auf deinen Blog nur einen Eintrag gab und der u.a. ein Produkt (Zahnöl) anpries. Jegliche weitere Information fehlte auf dem Blog. Es wäre möglich gewesen, dass jemand überall bei dem Stichwort “Fasten” Kommentare schreibt, um dann irgendwann so ein Öl zu verkaufen. Aber das ist ja nicht der Fall.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.