Augenblicke in Warschau IV

Gestern:

– Über den sogenannten “Russen-Markt” schlendern, den größten Open-Air-Markt Europas, wo es so ziemlich alles zu kaufen gibt.

– Edel asiatisch essen, mmmh, lecker.

– Blick vom Palast der Kultur und Wissenschaft (Geschenk von Stalin an die Polen) auf Warschau.

– Abends ein Konzert von Barbara Morgenstern in Centralny Dom Qultury, einem netten Indie-Kultur-Schuppen – schön, dass es die anscheinend überall gibt.

Heute:

– Einkaufen und heute Abend “Cats” für unter 20 Euro anschauen: Geniales Bühnenbild, super Schauspieler/Tänzer, gute Musik(er), nur die Sprache war nicht so perfekt: Polnisch. Aber egal, wenn ich ne spannende Geschichte will, kann ich auch nen Buch lesen.

Morgen:

– Um 6 Uhr Zug nach Danzig. 22 Stunden später zurückkommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.