Und steht sie mir?

Nachdem vor hier so leidenschaftlich darüber diskutiert würde, ob mir eine Brille stehen könnte, zeige ich euch hier und jetzt, wie ich mit meiner ersten eigenen Brille aussehe:

Ich sollte eine Brille tragen

Das bin ich also in schwarz/weiß mit Brille.

Und das in Farbe – auch mit Brille:

Ich sollte eine Brille tragen

Auf dem Bild könnt ihr auch sehen, wie ich die Aufschriften meiner Bücher von Weitem erkenne – ohne Brille. (Schaut es euch doch bei flickr in etwas größer an – einfach auf das Bild klicken.)
Jetzt mit Brille sehe ich alles was weiter weg ist plötzlich mit klaren, scharfen Kanten. Und das ist irgendwie besser.

Und – steht sie mir?

PS: Ich bin nicht nur in Tabor nicht der Einzige, der neuerdings eine Brille braucht. Auch unter den ‘postmodernen’ Musik-begeisterten Bloggern gibt es noch mehr Neubrillenträger. Das ist wahre Gemeinschaft!

Technorati Tags:

3 Gedanken zu „Und steht sie mir?“

  1. ich find sie steht dir besser als die auf dem foto von damals! *gg*

    ich denke jedoch, rein optisch, wäre es “cooler” sie etwas weiter runter zu ziehen 😉

    aber wichtiger: gefällt sie DIR denn?

  2. Find sie toll 😉

    komm doch mal wieder zum IWS hufi, man sieht dich ja garnicht mehr 🙁

    wie gehts wie stehts mit den prüfungen?
    lg
    juls

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.