Sportliche Höchstleistung

Nein, ich rede hier nicht von Fußball.
Ich rede von mir. Meiner sportlichen Höchstleistung.
Also: Heute bin ich zusammen mit Johannes und Rosi mit Inline-Skates von Marburg nach Gießen gefahren. 33km. Skaten.

Zwischen Marburg und Gießen

Nach der ersten dreiviertel Stunde war es noch ganz schön weit…

Johannes und Rosi

Anstrengend war es auch. Nach gut 20km wollten meine Knie nicht mehr, aber nach einer Pause ging es wieder. Aber irgendwann taten auch die Füße weh und von Steigung zu Steigung wurde es anstrengender.
Um 20:08 Uhr waren wir dann am Gießener Bahnhof. Um 20:04 fuhr der Zug. Also noch ein Döner gegessen und dann um 21:05 Uhr nach Marburg gefahren.
Die drei Stunden waren wirklich gut, aber jetzt brauche ich mein Bett.

Technorati Tags:

2 Gedanken zu „Sportliche Höchstleistung“

  1. Also Daniel, mal ehrlich…du musst nicht den Sport der letzten Wochen an einem Tag nachholen!
    Das nächste Mal, geh doch einfach mit mir Joggen, ja?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.