Ich steh an deiner Krippen hier

Ich komme gerade aus der Kirche und warte jetzt auf das gemeinsame Abendessen und die anschließende Bescherung.
In der Christvesper haben wir “Ich steh an deiner Krippen hier” von Paul Gerhardt (1653) gesungen. Für mich ist das der beste Weihnachts-Worship-Song, den ich kenne.
Ich zitiere hier mal die Strophen, die wir gesungen haben (außer Strophe 2, die ich nicht so ganz verstehe):

1. Ich steh an deiner Krippe hier,
O Jesu du mein Leben;
Ich komme, bring und schenke dir,
Was du mir hast gegeben.

Nimm hin, es ist mein Geist und Sinn,
Herz, Seel und Mut, nimm alles hin
Und laß dir’s wohlgefallen.

4. Ich sehe dich mit Freuden an
Und kann mich nicht satt sehen;
Und weil ich nun nichts weiter kann,
Bleib ich anbetend stehen.
O daß mein Sinn ein Abgrund wär
Und meine Seel ein weites Meer,
Daß ich dich möchte fassen!

9. Eins aber hoff ich wirst du mir,
Mein Heiland, nicht versagen:
Daß ich dich möge für und für
In meinem Herzen tragen.
So laß mich doch dein Kripplein sein;
Komm, komm und lege bei mir ein
Dich und all deine Freuden!

2 Gedanken zu „Ich steh an deiner Krippen hier“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.