Free Burma und nun?

Von den Massenmedien ist man es ja gewohnt, dass Themen ein paar Tage omnipräsent sind und dann, ein paar Tage später hört man kein Wort mehr davon (Ist halb Afrika eigentlich noch überflutet? Und wie geht’s der Vogelgrippe?). Auch in der Blog-Welt ist das nicht viel anders (aus meinem Umfeld: ist nun alle Theologie kontextuell? Und was war mit der Eschatologie?).

Vor über zwei Monaten gab es ja mal diese Free Burma-Aktion, erinnert sich noch jemand? Danach bzw. als ich die Banner wieder runternahm und die Hintergrundfarbe änderte, fragte ich mich auch: Was ist jetzt eigentlich dort los?
Thematisiert habe ich es dann aber genauso wenig wie die meisten anderen Blogger.
Überraschend kam dann gestern bei Spreeblick die Überschrift: Updating Burma, Birma, Myanmar: Something new on the Eastern Front?
Vielen Dank für’s Wiederbeleben des Themas. Die Sache war ja nie tot – nur das Medieninteresse und manche Demonstranten…

Technorati Tags: , , , ,

4 Gedanken zu „Free Burma und nun?“

  1. Mich beeindrucken die Statistiken des Wikis: Erst vor ein paar Tagen (am 14.12, um genau zu sein) sind die täglichen Besucherzahlen unter 100 gefallen, nachdem sie seit „Ende“ der Aktion zwischen 100 und 200 pendelten.

    Wohlgemerkt: Das Wiki war ja nur Planungsinstrument und wurde zum Beginn der eigentlichen Aktion schon „geschlossen“, d.h. nur noch lesender Zugriff ist erlaubt.

    Die Zugriffszahlen vom Free-Burma.org habe ich auch nicht, aber ich gehe davon aus, dass da auch noch einiges aufläuft.

    Das Interesse ist offensichtlich noch da.

  2. Oder es sind so Spätzünder die nur all halbes Jahr die Blogs ihrer Freunde lesen und erst jetzt auf die Links klicken. 😛
    Ne, ist ja schön, wenn das Interesse noch da ist, aber die öffentliche Präsens ist weg…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.