Augenblicke in Erlangen – 001

Hüpfburg

Ich bin jetzt seit genau einer Woche in Erlangen. Hier werde ich bis zum 12. August mein Sommerpraktikum in der Elia-Gemeinde machen, dh. in verschiedenen Gruppen dabei sein und mitarbeiten, zu Meetings gehen, im Büro sitzen, mal predigen…

Hier ein paar erste Gedanken und Eindrücke:
• Erlangen ist wirklich eine Siemens-, Uni- und Fahhrad-Stadt
• Die Kids-im-Park-Zelttage waren wirklich gut, aber auch anstrengend
• Radieschenfieber (biblische Geschichten mit Obst und Gemüse erzählt) und Mr. Joy (Zaubertricks, Jonglage etc.) haben mich wirklich begeistert
• Praktikum in einer Gemeinde bedeutet weniger “Kaffee kochen” als “Kaffee trinken”
• Es ist spannend bei einem aktiven Pfarrer im Ruhestand zu wohnen
• Es ist komisch/interessant/whatever über eine Gemeinde zu bloggen, deren Pastor selbst sehr aktiv bloggt
• Irgendwie ist vieles ganz anders als zu Studienzeiten
• Ich bin sehr gespannt, was jetzt noch alles auf mich zukommt
• Wer in der nächsten Zeit in der Nähe ist, kann sich gerne mal melden…

Technorati Tags: , ,

2 Gedanken zu „Augenblicke in Erlangen – 001“

  1. Hört sich genial an. Ich glaub ich gebe bei jedem Feedback an, dass unser Studium nur aus Sommer-, Winter-, Frühlings- und Herbstpraktika bestehen soll. 😛

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.