Pop Ambient 2009

popambient2009.jpgHeute Mittag holte ich im Erlanger Plattenladen meines Vertrauens die von mir bestellte Compilation Pop Ambient 2009 auf Vinyl ab. Die erste freudige Überraschung war ein Aufkleber, der folgendes sagte:

This record includes a free CD version of the album inside. Support Vinyl!

Sehr gut. So muss das sein. Jetzt habe ich das auf Platte und nun auch in iTunes. Interessanterweise ist die Vinyl-Version (incl. CD) sogar um einige Euro billiger als die CD…

Die Reihe Pop Ambient vom Kölner Label Kompakt ist die einzige, die ich regelmäßig kaufe, sogar ohne vorher reinzuhören. Nirgendwo sonst findet man so sicher solch (sehr) gute (sehr) ruhige Musik. Meine gesammelten Pop Ambient Platten verwende ich auch sehr häufig, wenn ich auflege, z.B. als Hintergrund für eine Gebetszeit oder in einer Lounge. Und natürlich auch als Hintergrund, wenn ich alleine meditiere/lese/bete.

Wer Interesse bekommen hat, geht am besten zum nächsten Plattenladen oder wenn keiner in der Nähe ist, kann man die Platte auch hier bestellen.

Weitere Infos und die Möglichkeit reinzuhören gibt es bei kompakt.fm.

P.S.: Auf der Seite Seite der Plus-Lounge findet ihr noch weitere Musik-Tipps für ähnliche Zwecke.

3 Gedanken zu „Pop Ambient 2009“

  1. musikalisch werden wir mehr und mehr freunde. ich denke gerade meine alten musikbestände durch. und da fällt mir der wolgang voigt ein. gas und so … is das nich ein stall??

    dicke grüße
    martin

  2. war durch deinen tip seit langem mal wieder bei kompakt und hab mich wieder gefreut wie früher ein kleines kind. war früher ein absoluter freak, was musike betrifft. durch gotts weise führung (=)=)=) hab ich kurz vor dickem karrierestart radio und platte) von der musik auf die bibelschule gewechselt. hab ich lange nicht verstanden, warum gott wirklich von mir will, dass ich ihm die musik gebe …

    mir fiel dann ein, dass ich dir ja einen alten liveact von mir schicken könnte. hier: http://www.distanzmusik.de/erzfeld/seepferdchenmusik.html

    so ambientös war die phase damals.

    dicke grüße
    machst du auch selber musike?
    martin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.